Verlängerung des Distanzunterrichts

von KGS-Röhe (Kommentare: 0)

Liebe Eltern,

 

 

fast drei Wochen des Distanzlernens haben wir alle geschafft.

Ich bin mir sicher, dass Sie und Ihr Kind, ebenso wie wir Lehrerinnen, den Präsenzunterricht schmerzlich vermissen. Auch, wenn die Kinder das Lernen auf Distanz bisher unglaublich gut zu meistern scheinen, wissen wir doch um all den Aufwand und die zusätzliche Belastung, die für Sie alle dahintersteckt.

Wir als Lehrerkollegium freuen uns bereits jetzt darauf, Ihre Kinder wieder vor Ort im Unterricht zu erleben!

 

Distanzlernen

Wie Sie der Presse alle entnehmen konnten, wurde das Distanzlernen bis zum 12.02.2021 verlängert. Wie es danach weitergehen wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Die beweglichen Ferientage über Karneval bleiben bestehen, so dass am 12.02., 15.02. und 16.02. kein Unterricht stattfindet. Sollten die Schulen nach dem 12.02.2021 wieder öffnen, wäre der erste Schultag Aschermittwoch, der 17.02.2021. Sollte das der Fall sein, werde ich Sie so rechtzeitig wie möglich informieren.

Falls Sie an diesen drei unterrichtsfreien Tagen Betreuung benötigen, melden Sie sich bitte bis Freitag, 05.02.2021 unter:

roehe@betreute-schule-ac.de

 

Die neuen Materialpakete sowie die kontrollierten Aufgaben für Ihr Kind können Sie wie bisher jeweils am Montag von 8.00 – 15.00 Uhr im Schulflur abholen und die bearbeiteten Materialien abgeben.

 

Notbetreuung

Ich gehe davon aus, dass die Familien, deren Kinder bisher an der Notbetreuung teilgenommen haben, diese auch weiterhin benötigen. Sollten sich jedoch Änderungen ergeben, so teilen Sie mir diese bitte bis Freitag (29.01.) mit.

Familien, die eine Notbetreuung ab Februar in Anspruch nehmen müssen, lassen uns bitte eine Mail (kgs-roehe@eschweiler.de) bis Freitag (29.01.) zukommen unter Angabe der benötigten Betreuungstage und –zeiten. Noch warten wir auf ein entsprechendes Formular vom Ministerium. Ein warmes Mittagsessen wird nach wie vor nicht angeboten.

 

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle weiterhin starke Nerven und gutes Durchhalten.

Herzliche Grüße,

Katrin Berentzen

Zurück

Einen Kommentar schreiben